Am Samstag, dem 02.11.2013, nahmen 7 Wettkämpfer des OSC Wasungen am 13. Internationalen Thüringer Löwenpokal in Hildburghausen, teil. Nach der Teilnahme an der Thüringer Landesmeisterschaft im April war dies der zweite Wettkampf, dem die meist jungen Kämpfer und Kämpferinnen entgegenfieberten.

In einem Starterfeld von über 160 Teilnehmern aus über 20 Vereinen mehrerer Bundesländer galt es für die Schützlinge von Trainer Claus-Dieter Richter, das im Training gelernte umzusetzen und Wettkampferfahrung zu sammeln. Nach der Einteilung in Alters-, Leistungs- und Gewichtsklassen wurden die Wettkämpfe, über den ganzen Tag verteilt, auf 3 Wettkampfflächen durchgeführt.

Löwenpokal 2013 01Löwenpokal 2013 02

Den ersten Kampf für die Wasunger bestritt Loris Völker gleich gegen einen "harten Brocken" aus Berlin, dem man schon nach den ersten Techniken seine längere Kampferfahrung ansah. Trotz heftiger Gegenwehr und schneller Konterversuche gelang es Loris nicht seinen, körperlich und größenmäßig überlegenen, Gegner unter Kontrolle zu bringen. Er musste sich nach der dritten Runde geschlagen geben.

Auf ihren ersten Kampf überhaupt hat sich als nächstes Fabienne Pramann als einzige weibliche Wettkämpferin der Wasunger vorbereitet. Mit blitzschnellen Aktionen bedrängte sie ihre Gegnerin, die fast einen Kopf größer, erhebliche Reichweitenvorteile hatte. Nachdem ihre Gegnerin in der ersten Runde mit einem Punktestand von 6:3 führte, setzte Fabienne alles daran, um diesen Rückstand aufzuholen. Nach einigen schnellen harten Tritten zum Körper und Kopf der Gegnerin, gab diese schließlich trotz des Punktevorsprungs auf und Fabienne hatte ihren ersten Sieg errungen.

In ihrem nächsten Kampf verlor sie ihre zuvor eingeschlagene Kampflinie und ließ sich von ihrer größeren Gegnerin aus dem Konzept bringen. Hier machte sich die fehlende Kampferfahrung und Routine bemerkbar. Sie musste sich mit der Silbermedaille zufrieden geben.

Löwenpokal 2013 03Löwenpokal 2013 04

Unser MMA- und Taekwondo-Trainer Bernd Schneider begab sich ebenfalls auf die Kampfmatte. Da in seiner Alters- und Gewichtsklasse keine weiteren Kämpfer gemeldet waren, wurde er zwei Gewichtsklassen höher gestuft. Nicht nur, dass sein Gegner durch seine Größe erhebliche Reichweitenvorteile hatte, ereilte Bernd durch einen unglücklichen Angriff des Gegners das Verletzungspech, wodurch er den Kampf nicht fortsetzen konnte und er ausschied. Ebenso musste Jonathan Coburger seinen Vorkampf verletzungsbedingt aufgeben und schied ebenfalls aus. Beide Sportler sind zwischenzeitlich wieder einsatzbereit.

Lukas Machalett war ebenfalls eine Gewichtsklasse höher gestuft worden. Gegen einen erfahrenen und knallharten Gegner fand er im seinem Finalkampf kein Mittel und erreichte somit Platz 2 und Silber.

Während Maximilian Bardt seinen Gegner im Vorkampf deutlich dominierte und überlegen mit 15:3 gewann, unterlag er im Finalkampf durch unkontrollierte Angriffe, die sein Gegner durch geschickte und erfolgreiche Konter parierte. Somit Platz 2 und Silber für "Max".

Den wohl besten und härtesten Endkampf bestritt für die Wasunger Lukas Burkhardt als Rot-Schwarzgurt. In der Vorrunde ließ er nichts anbrennen und stieß im Finale auf einen vietnamesischen Taekwondo-Landesmeister und Schwarzgurt. Dieser machte Lukas den Kampf mit blitzschnellen gesprungenen, gedrehten und Mehrfachtechniken richtig schwer. Lukas ließ sich jedoch nicht beeindrucken und hielt richtig gut dagegen, so dass der vietnamesische Taekwondo-Fighter nicht die eigentlich erwartete deutliche Überlegenheit zeigen konnte. Trotz seines starken kämpferischen Einsatzes musste sich Lukas jedoch in der dritten Runde geschlagen geben und holte sich verdient die Silbermedaille.

Nach einem harten Wettkampftag traten die Wasunger schließlich mit 4 Silbermedaillen im Gepäck erschöpft, aber dennoch zufrieden die kurze Heimreise an.

Vielen Dank allen Sportlern, Kampfrichtern und Helfern der Taekwondo Union Thüringen als verantwortlichen Veranstalter und dem Verein "Black Dragons" aus Hildburghausen als Gastgeber und Ausrichter.

Weitere Bilder gibt es in der Fotogallerie zu sehen.

Bilder und Text: Claus Dieter Richter / Verein

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.